Youtube vor Facebook bei der Verbreitung von Videos
Quelle: https://www.contentmanager.de/nachrichten/studie-youtube-wichtigste-video-plattform-aber-gleich-dahinter-kommt-facebook/

Mein Kommentar

In einer neuen Studie wurde das Konsumieren von Videos untersucht. Die Seite contentmanager.de veröffentlichte dazu einen interessanten Artikel, der im Grunde bestätigt, welche Bedeutung Videos, insbesondere für jüngere Internetnutzer haben. Das Lesen von Texten steht also hinten an. Wer Werbung in dieser Zielgruppe schaltet, sollte auf Videowerbung setzen. 


In dem Artikel heißt es:

Die Bedeutung von Videoinhalten nimmt online weiter zu, wie eine aktuelle Studie von HubSpot zeigt: 71% der internationalen Umfrageteilnehmer gaben an, dass sie online mehr Videos konsumieren als noch vor einem Jahr. Gleichzeitig wächst das Verlangen nach Videoinhalten weiter. 53% der Befragten gaben an, dass Sie sich mehr Videoinhalte wünschen. Diese liegen mit 53% noch vor Formaten wie Nachrichtenartikeln (46%) und Social-Media-Posts (44%). Das Verlangen nach audiovisuellen Inhalten ist damit im Vorjahresvergleich um zehn Prozentpunkte gestiegen. Das betrifft vor allem jüngere Verbraucher zwischen 18 und 24 Jahren: Von Ihnen wünschen sich rund zwei Drittel (65%) noch mehr Videos. Und auch wenn es um Inhalte von Unternehmen geht, wollen mehr als die Hälfte (54%) aller Befragten Videos im Allgemeinen und 34% vor allem Social-Media-Videos sehen.

Ihr könnt den gesamten Artikel, einschließlich weiterer Grafiken unter diesem Link weiterlesen.

Bildquelle (urpsrünglich)
HubSpot_Video-Kanal: Hubspot

Studie: YouTube wichtigste Video-Plattform, danach kommt Facebook